Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Faszination Fliegen

Den eigenen, ganz persönlichen Traum vom Fliegen verwirklichen? Selbst ein Segelflugzeug unter Cumulus-Wolken steuern oder mit dem Motorsegler oder dem Ultraleichtflugzeug Luftreisen durch ganz Europa unternehmen?

Im Aero-Club Butzbach e.V. ist das möglich! Als zugelassene Ausbildungseinrichtung bilden wir Segelflugpiloten, Motorseglerführer und Ultraleichtflugpiloten gemäß den neusten internationalen und europäischen Richtlinien in Theorie und Praxis aus.

Ehrenamtlich arbeitende Fluglehrer, vereinseigene Maschinen und viel Eigeninitiative bei der Wartung und Pflege des Materials sorgen dafür, dass der uralte Menschheitstraum im Verein auch bei kleinem Geldbeutel wahr werden kann.

Der Aero-Club Butzbach e.V. bietet auch Schnupperkurse und Schnuppermonate an!

Segelflug

Die Segelflugausbildung kann man schon mit 14 Jahren beginnen und die Lizenz mit 16 Jahren erwerben. Auch Erwachsene und Senioren befinden sich bei uns in der Ausbildung.

Segelflugbetrieb findet in den Monaten zwischen März und Oktober statt. Die Segelflieger treffen sich bei gutem Wetter in der Regel gegen 10:00 Uhr am Wochenende zum Ausräumen der Flugzeuge, um bei Einsetzen der Thermik (Aufwinde) startbereit zu sein. Ein Flugtag endet am Abend nach dem Einräumen der Flugzeuge. Bei einem gemütlichen Beisammensein, werden u.a. auch die Abläufe des Tages noch einmal besprochen.

Für die Ausbildung stehen fünf engagierte Segelfluglehrer zur Verfügung, die die Schüler im Sommer durch die praktische Ausbildung führen und in den Wintermonaten für den theoretischen Unterricht sorgen.

Segelfliegen bedeutet auch Teamarbeit – keiner kann alleine fliegen. Fluglehrer, Startleiter, Startschreiber, Windenfahrer oder Schlepppiloten und Flugkameraden tragen dazu bei, die Segelflugpiloten in die Luft zu bekommen. So entstehen viele Bekannt- und Freundschaften, die das Segelfliegen zu einer lohnenswerten und gemeinschaftlichen Freizeitgestaltung machen.

Unsere Segelfluggruppe ist sehr aktiv. Neben regelmäßigem Wochenendbetrieb, werden auch Fluglager durchgeführt, die sowohl am Heimatplatz als auch auf anderen Flugplätzen stattfinden.

Schon in der Ausbildung stehen dem Flugschüler in unserem Verein hochwertige Flugzeuge zur Verfügung. Nach Lizenzerwerb kann man seine Fähigkeiten bei uns auf Streckensegelflug und Kunstflug erweitern.

Segelfliegen lernen ist gar nicht so teuer. Die Kosten für die Ausbildung belaufen sich auf etwa 70 € pro Monat. Bei regelmäßiger Teilnahme ist ein Scheinerwerb mit Abschluss durch theoretische und praktische Prüfung in 1 – 2 Jahren möglich. Relativ früh, nach ca. 60 Starts, darf man in der Ausbildung schon alleine im Einsitzer, unter Aufsicht des Fluglehrers, fliegen.

Motorsegelflug

Viele unserer Piloten haben ihre Ausbildung in einem etwas „fortgeschrittenem“ Alter begonnen. So um die 30 bis 35 Jahre alt, haben sie ihren lang gehegten Traum vom Fliegen endlich verwirklicht. Aber auch schon mit 16 Jahren können die Ungeduldigen mit der Flugausbildung beginnen. Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es hierfür praktisch nicht – vorausgesetzt der Fliegerarzt gibt sein OK.

Die Flugschule im Aero-Club Butzbach e.V. schult nach den neuesten Inhalten des europäischen LAPL(Light Aircraft Pilot Licence) und auch den des weltweit gültigen PPL-A (Private Pilot Licence) mit der Erlaubnis Flugzeuge verschiedenster Art auch außerhalb der Europäischen Union zu fliegen .

Die praktische Ausbildung umfasst ca. 50 Flugstunden, von denen etwa die Hälfte im Alleinflug durchgeführt werden. Die theoretische Unterrichtung findet in den Wintermonaten und natürlich wärend der Gespräche und Diskussionen auf dem Platz statt. Eine Theorieprüfung wird beim Regierungspräsidium in Darmstadt oder Kassel abgelegt. Die praktische Prüfung wird im besten Fall nach einer Saison, meist jedoch in der zweiten Saison geflogen, wobei für eine erfolgreiche Ausbildung die regelmäßige Teilnahme am Flugbetrieb unerlässlich ist. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Schüler/innen, die ein- oder zweimal pro Woche fliegen, problemlos die Ausbildung durchlaufen.

Aufgrund unserer Asphaltbahn ist bei uns ganzjähriger Flugbetrieb möglich. Mit insgesamt neun Motorsegelfluglehrern steht Ihnen immer ein kompetenter Fluglehrer zur Verfügung. Unsere In den Wintermonaten gelten vor allem meteorologisch begründete Sonderbedingungen für die Aufnahme des Flugbetriebes.

Nach der Ausbildung im Aero-Club Butzbach e.V. mit Hilfe der beiden Ausbildungs-Motorsegler „Falke SF25c“ steht ein Reisemotorsegler des Typs „Super Dimona HK36TTC“ zur Verfügung. Flüge unter der Woche zu entfernten Zielen, wie vom Nordkap bis hinunter in die mediterranen Länder, werden von unseren Piloten durchgeführt. Dabei wird nur die reine Flugzeit abgerechnet. Diese Flüge eröffnen unseren Piloten ganz neue Horizonte, die nur der Privatpilot erleben kann.

Ultraleichtflug

Die Ausbildung zum Ultraleichtflug kann man mit 16 Jahren beginnen, die Lizenz ebensfalls mit 16 Jahren erwerben.

Wir bieten UL Grundausbildung mit unserem neuen Ultraleichtflugzeug an. Während der Ausbildung stehen UL Fluglehrer zur Verfügung.

Die praktische Ausbildung im Ultraleichtflug umfasst ca. 35 Flugstunden, von denen etwa die Hälfte im Alleinflug durchgeführt werden. Die Prüfung wird frühestens nach einer Saison, meist jedoch in der zweiten Saison abgelegt, wobei für eine erfolgreiche Ausbildung die regelmäßige Teilnahme am Flugbetrieb unerlässlich ist. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Schüler/innen, die ca. zweimal pro Woche fliegen, problemlos die Ausbildung durchlaufen.

Eine Umschulung vom Motorsegler dauert dann ca. 3-5 Stunden mit Hilfe unserer zwei Hochleistungs-Ultraleichtflugzeuge. Am Ende der Ausbildung muss der Ultraleichtflugzeugführer eine theoretische und praktische Prüfung ablegen.

Aufgrund unserer Asphaltbahn ist bei uns ganzjähriger Flugbetrieb möglich. Mit insgesamt acht Ultraleichtfluglehrern steht Ihnen immer ein kompetenter Fluglehrer zur Verfügung.

INTERESSE GEWECKT?

In der Informations-Box auf der rechten Seite findest du Flyer zur Ausbildung im Aero-Club Butzbach e.V. und Informationen zu Schnupperkursen, sowie zum Eintritt in den Verein.

Hinweis: "Aufgrund der Wetterbedingungen müssen wir leider den für heute (27.09.2020) geplanten Rundflugtag absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis."